rb072 – SCO – erster Zeltplatzstandort in Killin – 2019-07-10

Wir hatten nach meinem Empfinden eine recht gute Überfahrt, obwohl die Beste Ehefrau von allen meinte, das wir ein wenig geschwankt haben. Also das Schiff… Trotzdem und mit viel Hunger ging es dann auf der Prinzess Seaways früh zum Frühstücken. Wir lieben ja Frühstück und so ging es dann auch an die Theke.

Frühstück
Frühstück

Natürlich halten wir uns an das Traditionelle Frühstück und weichen keinen Deut davon ab. Gut das das Essen immer noch so ist wie wir es kennen und so ist für jeden Geschmack was zu finden. Preis/Leistung gehen voll in Ordnung und 14,50 Euro pro Erwachsenen sind voll OK. Dafür kann man Essen bis es Oberkante Unterlippe steht. Was aber fehlt, es gibt nicht mehr diese britischen Blechkannen für Tee und auch keinen britischen Tee mehr an Bord, also diese Pyramiden Bags. Kaffee interessiert mich im Urlaub meist nicht.

Danach ging es für mich raus an Deck, ich wollte natürlich die Einfahrt in den Hafen nicht verpassen. Das ein Teil der Crew dann auch noch eine Bootsübung abhielt, werte ich mal als Bonus für die Augen. Das haben die ohne Probleme hinbekommen während der Fahrt ein Beiboot zu Wasser zu lassen und das später auch wieder an Bord zu holen.

Nach dem Anlegen waren wir dann auch recht schnell von Bord, standen ja auch quasi nur drei Autos vor uns und dem Tor zum raus fahren. Dann hieß es aber, anstellen und warten das die “Border Control” sich alles angesehen hat. Und das haben sie auch, so ähnlich habe ich es noch Anfang der 2000er erlebt und später dann nicht mehr.

Border Control
Border Control

In jedes Fahrzeug wurde rein gesehen und ich denke mal fast jeder Kofferraum wurde aufgemacht. Wie gesagt, die scheinen das alles schon für den Scheiß Brexit vorbereitet zu haben….

Was eine weitere Begleiterscheinung des Brexit ist, der günstige Umtauschkurs für uns. Zu Beginn des Urlaubs haben wir für £1 nur 1,19 Euro hinlegen müssen. So günstig hatten wir es bisher noch nicht.

Nachdem alle Fahrzeuge vorkontrolliert waren, ging es mit der Passkontrolle dann doch recht flink und wir waren draußen und ab ging es in den Links-Verkehr. Wir (Eltern) lieben ja den Linksverkehr und da wir schon so oft da waren, müssen wir auch nicht groß in den Atlas schauen.

Wieso Atlas werden sich jetzt etliche Fragen, wo es doch so geile Navis gibt. Was Navis nicht können ist, mir die Landkarte als Übersicht ins Gehirn Pflanzen. Ein weiterer Vorteil von diesen großen Atlas den wir immer nutzen ist, da sind ganz viele Sachen mit eingezeichnet die man beim ansehen finden kann wie Steinkreise, Brochs, Ruinen und was noch alles so Interessant sein kann auf einer Fahrt in einem fremden Land.

Für uns ging es erst einmal auf die A1058 Richtung Innenstadt und dann dort auf die A696 Richtung Jedburgh und später auf die A68 weiter. Für die Motoradfahrer unter euch, ist die A68 ab Corbridge viel Interessanter, die ist so spitze, das ihr da nicht die einzigsten Motorradfahrer sein werdet. Das Gefühl dort zu fahren werdet ihr lieben.

Fahrendes Volk
Fahrendes Volk

Leider mussten gerade an diesem Tag/Woche am schönsten Grenzstein zwischen Schottland und England, Bauarbeiten sein. Somit viel der erste Imbiss erst mal flach…

Einhorn von Jedburgh
Einhorn von Jedburgh

Dafür machen wir in Jedburgh immer Station um Geld abzuheben und die ersten Vorräte einzukaufen die man in D so nicht bekommt….

Bank of Scotland in Jedburgh
Bank of Scotland in Jedburgh
Lucozade und IrnBru
Lucozade und IrnBru

Nach der Stärkung und dem Einkauf ging es dann weiter Richtung Edinburgh, auf dem City Bypass A720 Richtung Stirling weiter um dann nach Callander wie hier auf dem Bild und dann in Killin anzukommen.

Strassenansicht von Callander
Straßenansicht von Callander
Loch Lubnaig
Loch Lubnaig

Richtig Aufgeblüht ist mein Herz aber erst bei Ankunft in den Highlands wie hier am Loch Lubnaig. Von hier aus ist es auch nicht mehr weit bis nach Killin und unserem Zeltplatz dem Cruachan Caravan and Camping Park. Hier waren wir schon einmal vor vielen Jahren und er hat uns immer noch gefallen.

Cruachan Caravan and Camping Park
Cruachan Caravan and Camping Park

Kommen wir mal noch zu etwas Meta. Natürlich freue ich über Anmerkungen und so weiter. Das könnt ihr gern hier als Kommentar im Blog machen oder auch bei www.fyyd.de (der Podcast Suchmaschine) oder ihr geht einen Weg über Mastodon. Denn zusammen mit fyyd hat der Programmierer einen schönen Skill gebaut. Kommt eine neue Podcastfolge bei fyyd.de an, wird die automatisch als Beitrag in meine Timeline gepostet und die Kommentare darunter sind als eigener Thread für alle Sichtbar.

Linkliste

Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.